Last Updated: 18 August 2016

Ätherische Öle haben mit ihrem Geruch Einfluss auf unser Gemüt und nehmen damit auch Einfluss auf unsere geistig-seelischen Prozesse. Durch ihre fettlösliche Eigenschaft können sie aber auch schnell über die Haut oder Schleimhäute aufgenommen werden. Dort binden sie sich an Rezeptoren die eine Reaktion im Körper auslösen.  Bereits nach wenigen Minuten lassen sich die Öle im Blut nachweisen und können bis zu 2 Stunden wirken.

Jedes Öl hat andere chemische Eigenschaften mit denen andere Rezeptoren angesprochen werden. Die Wirkungen reichen von wundheilend, über antibakteriell hin zu schleimlösend, verdauungsfördernd oder entspannend. Entsprechend breit ist auch das Einsatzgebiet der Aromatherapie. Anwendungsarten wie Wickel, Inhalation oder Massage / Eincremen ermöglichen eine situationsgerechte Anwendung.

 

 

NEU ! NEU ! NEU ! NEU ! Kinderheilkunde ! Neue Anschrift !